Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe LehrerInnen,

liebe FreundInnen des Deutschen Filminstituts,

 

noch immer vermögen sie Jung und Alt zu verzaubern: Nils Holgersson, der spannende Abenteuer auf seiner Reise mit den Wildgänsen erlebt, und Ronja Räubertochter, die mit Birk, dem Sohn des verfeindeten Räuberclans, durch die Wälder zieht. Wir zeigen die beiden Kinderfilmklassiker in unserem Kinderprogramm im November. Zu sehen ist außerdem die erfolgreiche Verfilmung des Kinderbuch- und Hörspielklassikers Bibi Blocksberg. Mit Ratatouille und Merida - Legende der Highlands präsentieren wir zwei fantasievolle Animationsfilme.

 

In unserem digital ausgestatteten Filmstudio und verschiedenen Werkstatträumen bietet unsere Museumspädagogik wie immer ein spannendes Programm rund um das Medium Film.

nils holgersson

KINDERKINO

Fr 02.11. 14:30 Uhr | So 04.11. 15:00 Uhr
BIBI BLOCKSBERG

Deutschland 2002. R: Hermine Huntgeburth. 102 Min. Ab 0 Jahren
Bibi Blocksberg hat mit einem Zauber zwei Kinder vor dem Flammentod bewahrt und soll dafür eine Kristallkugel verliehen bekommen, die sie zum vollwertigen Mitglied der Hexengesellschaft macht. Doch ihrem Vater ist Magie nicht geheuer, und die böse Hexe Rabia missgönnt Bibi den Erfolg. Die Verfilmung des Kinderbuch- und Hörspielklassikers war 2002 der erfolgreichste deutschsprachige Film.

 

Fr 09.11. 14:30 Uhr | So 11.11. 15:00 Uhr
MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS

USA 2012. R: Mark Andrews, Brenda Chapman, Steve Purcell. Animationsfilm. 94 Min. 3D. DF. Ab 6 Jahren

Prinzessin Merida, Tochter des Königs von Schottland, soll mit dem besten Bogenschützen des Landes verheiratet werden. Doch die ungestüme junge Frau ist entschlossen, ihren eigenen Weg zu gehen. Als Ritter verkleidet stellt sie ihre potenziellen Heiratskandidaten im Bogenturnier in den Schatten. Damit löst sie nicht nur politisches Chaos im Königreich aus, sondern erweckt auch böse Mächte. Hier geht's zum Trailer.

 

Fr 02.11. 14:30 Uhr | So 04.11. 15:00 Uhr
RONJA RÄUBERTOCHTER

Schweden/Norwegen 1984. R: Tage Danielsson. 121 Min. DF. Ab 6 Jahren

Ronja lebt mit der Räuberbande ihres Vater Mattis ein unbeschwertes Räuberleben auf der Mattisburg im Mattiswald. Eines Tages lernt sie Birk Borkassohn kennen. Die beiden bestehen zusammen gefährliche Abenteuer im Zauberwald und werden so zu besten Freunden – sehr zum Ärger ihrer verfeindeten Eltern. Deren Streit eskaliert, als Mattis Birk gefangennimmt.

 

Fr 23.11. 14:00 Uhr | So 25.11. 15:00 Uhr
RATATOUILLE

USA 2007. R: Brad Bird, Jan Pinkava. Animationsfilm. 111 Min. DF. Ab 0 Jahren

Die Ratte Rémy liebt gutes Essen und kocht mit Vorliebe Gourmetgerichte. Bei einem Streifzug durch Paris entdeckt er das Restaurant des unbegabten Kochs Linguini. Rémy beschließt, Linguini unter die Arme zu greifen. Der liebevoll animierte Lobgesang auf den guten Geschmack wurde mit dem Oscar® für den besten Animationsfilm ausgezeichnet. Hier geht's zum Trailer.

 

Fr 30.11. 14:00 Uhr | So 02.12. 15:00 Uhr
DIE WUNDERBAREN REISEN DES NILS HOLGERSSON

Japan 1981. R: Hisajuki Toriumi. Zeichentrickfilm. 82 Min. DF. Ab 0 Jahren

Der kleine Nils Holgersson ärgert die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern. Zur Strafe verzaubert ihn ein Wichtel: Nils schrumpft auf Zwergengröße. Außerdem kann er plötzlich die Sprache der Tiere verstehen. Gemeinsam mit der Hausgans Martin schließt er sich einer Gruppe von Wildgänsen an. Nils beweist fortan in vielen Abenteuern seinen Mut und sein gutes Herz.

 

Das komplette Programm des Kinos des Deutschen Filmmuseums finden Sie hier.

Museumspädagogik

MUSEUMSPÄDAGOGIK

Die Besucherinnen und Besucher der Museumspädagogik können in einem digital ausgestatteten Filmstudio und in Werkstatträumen die Faszination des Mediums Film experimentell erforschen. Geboten ist ein umfangreiches Programm der Filmvermittlung, das Film als Kunstform und Kulturgut erlebbar und einen Perspektivenwechsel möglich macht – mit dem Ziel eines erweiterten und reflektierten Sehvergnügens.

 

Das offene Filmstudio

Besucherinnen und Besucher jeden Alters sind am Wochenende eingeladen, in unserem Filmstudio im 4. Stock des Museums selbst in Aktion zu treten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Öffnungszeiten: samstags und sonntags, 14:00 – 18:00 Uhr

 

Schule des Sehens

Die Schule des Sehens thematisiert Bedeutung und Wirkung von Film, vermittelt Instrumente der Filmanalyse und lädt dazu ein, die Geschichte des Films zu erforschen und sich als Filmemacher zu versuchen. Das handlungsorientierte Angebot ermöglicht es, mit den drei Modulen „Führung“, „Workshop“ und „Filmanalyse im Kino“ filmisches Erzählen von der Pike auf zu lernen. mehr

 

Kindergeburtstage

Alle Geburtstagsangebote beginnen mit einer Führung durch die Daueraustellung. Folgende Themen können ausgewählt werden:

- Animationsfilm -

Kinder machen einen Trickfilm mit verschiedenen Animationstechniken. Der selbstgedrehte Film wird im Anschluss vertont. Das Geburtstagskind nimmt den Film als DVD mit nach Hause.
Alter: ab 8 Jahren

- Blick in die Trickkiste -

Die Geburtstagsgesellschaft experimentiert mit Spezialeffekten aus der Ära des Stummfilms und dreht einen eigenen Film. Das Geburtstagskind nimmt den Film mit nach Hause.
Alter: ab 10 Jahre
mehr

 

Außerdem bieten wir Führungen, After-Work-Events sowie zahlreiche Workshops zu Themen wie „Montage“, „Sounddesign“, „Licht und Farbe“ oder „Tricks im Film“. Informationen dazu finden Sie hier

 

Für nähere Informationen und Beratungen wenden Sie sich bitte an unsere Museumspädagogik:
Ansprechpartnerin: Daniela Dietrich
Tel.: 069/961 220 223

E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Kino im Filmmuseum

7. SchulKinoWochen Hessen im Schuljahr 2012/2013 - Mit der Klasse ins Kino!

Die SchulKinoWochen Hessen präsentieren vom 28. Februar bis 13. März 2013 landesweit Filme für alle Altersstufen in 72 Kinos. Zu allen Filmen wird kostenloses Begleitmaterial bereitgestellt. Ein vielfältiges Rahmenprogramm vom Filmgespräch mit Filmemachern bis zum filmpädagogischen Workshop lädt dazu ein, Film in den Unterricht zu integrieren.

 

Das komplette Filmprogramm wird Ende November 2012 auf unserer Website www.schulkinowochen-hessen.de veröffentlicht.

 

Kontakt:
Deutsches Filminstitut – DIF e. V.
Projektbüro SchulKinoWochen Hessen
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069 961220-681
hessen@schulkinowochen.de
http://www.schulkinowochen-hessen.de/

Mit besten Grüßen vom Museumsufer!

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:
Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de