Liebe Eltern, liebe LehrerInnen,

liebe FreundInnen des Deutschen Filminstituts,

 

vom 3. bis 9. November 2011 ist Cinéfête wieder zu Gast im Deutschen Filmmuseum, im Cinestar Metropolis und im Filmforum Höchst. Das französische Jugendfilmfestival bietet die Gelegenheit, sieben Filme aus Frankreich im Original mit deutschen Untertiteln zu entdecken, die sich insbesondere durch eine Mischung aus pädagogischem Anspruch, altersgerechter Unterhaltung sowie künstlerischem Wert auszeichnen. Der Besuch einer Kinovorstellung ist als Unterrichtszeit anerkannt. Für SchülerInnen beträgt der Preis pro Karte 3,50 Euro; LehrerInnen haben freien Eintritt. mehr

MONDSCHEINKINDER

KINDERKINO

Fr 04.11. 14:30 Uhr | So 06.11. 15:00 Uhr
ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER
JP 2010. Animation. R: Hirosama Yonebayashi. 94 Min. 35 mm, Empfohlen ab 8 Jahren
In einem Vorort von Tokio, unter dem Boden eines alten Hauses versteckt, lebt die winzige Arrietty mit ihrer Familie. Sie gehören zum geheimen Volk der Borger. Als der Junge Sho ins Haus einzieht, wird alles anders.

 

Fr 11.11. 14:30 Uhr | So 13.11. 15:00 Uhr
MONDSCHEINKINDER
DE 2005. R: Manuela Stacke. D: Leonie Krahl, Lucas Calmus. 86 Min. 35 mm., Empfohlen ab 10 Jahren
Der 6-jährige Paul leidet an einer unheilbaren Hautallergie, der „Mondscheinkrankheit“, und muss daher das Sonnenlicht meiden. Seine ältere Schwester Lisa erfindet eine Fantasiewelt, in der Paul als Raumschiffkapitän durch das All fliegt – bis die Sonne untergeht und er sich frei bewegen kann. Als Lisa sich jedoch in Simon verliebt, reagiert Paul eifersüchtig.

 

Fr 18.11. 14:30 Uhr | So 20.11. 15:00 Uhr
KURZES FÜR KURZE
Animierte Märchen. 70 Min. 16 mm. Empfohlen ab 4 Jahren
Sechs wunderbare Kurzfilme zeigt das Kinderkino seinem jüngsten Publikum: Die Animationen erzählen von einer träumenden Kuh, drei schönen Hühnern, drei Männern die eine Kiste fischen, der Zugfahrt einer Tierkapelle, von geflügelten Dinosauriern und einer Schar Zugvögel.

 

Fr 25.11. 14:30 Uhr | So 27.11. 15:00 Uhr
WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER
JP/DE/AT 1973/78. Animation. R: Chikao Katsui, Hiroshi Saito. 83 Min. 35 mm.
Empfohlen ab 6 Jahren
Die berühmte Zeichentrickserie nach einer schwedischen Kinderbuchvorlage handelt von dem Wikingerjungen Wickie, der mit seinem Vater Halvar, dem Dorfhäuptling, und der Schiffsmannschaft, den „starken“ Männern, in See sticht und mit seinem Ideenreichtum die Lösung für so manches gefährliche, aber auch lustige Abenteuer liefert.

 

Das komplette Programm des Kinos des Deutschen Filmmuseums finden Sie hier.

Stereofotografie von Bert Underwood, F 1894

SATOURDAY – DAS FAMILIEN-TOUR-PROGRAMM

Sa 26. 11. 14.00 – 18.00 Uhr

3D

3D Fotografien gab es schon vor 150 Jahren. Nicht nur professionelle Fotografen nahmen solche Bilder auf, sondern auch Privatpersonen. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, ein 3D-Foto in Stereobild-Technik aufzunehmen und sich ein dafür notwendiges Betrachtungsgerät zu bauen.

 

Nähere Informationen zum „Satourday“ finden Sie hier.

SchulKinoWochen Hessen

6. SCHULKINOWOCHEN HESSEN IM SCHULJAHR 2011/2012
MIT DER KLASSE INS KINO!

Die SchulKinoWochen Hessen präsentieren vom 5. bis 16. März 2012 landesweit Filme für alle Altersstufen in 77 Kinos. Zu allen Filmen wird kostenloses Begleitmaterial bereitgestellt. Ein vielfältiges Rahmenprogramm vom Gespräch mit FilmemacherInnen bis zum filmpädagogischen Workshop lädt ein, Film in den Unterricht zu integrieren.
Das komplette Programm wird am 30. November 2011 auf der Website www.schulkinowochen-hessen.de veröffentlicht.

 

Kontakt:

Deutsches Filminstitut – DIF e. V. | Projektbüro SchulKinoWochen Hessen

Schaumainkai 41

60596 Frankfurt am Main

Tel.: 069 961220-681

hessen@schulkinowochen.de

www.schulkinowochen-hessen.de

Museumspädagogik

MUSEUMSPÄDAGOGIK

Unsere BesucherInnen können in einem digital ausgestatteten Filmstudio und in Werkstatträumen die Faszination des Mediums Film experimentell erforschen. Wir bieten ein umfangreiches Programm der Filmvermittlung, das Film als Kunstform und Kulturgut erlebbar und einen Perspektivenwechsel möglich macht – mit dem Ziel eines erweiterten und reflektierten Sehvergnügens.

 

Das offene Filmstudio

Besucherinnen und Besucher jeden Alters sind am Wochenende eingeladen, in unserem Filmstudio im 4. Stock des Museums selbst in Aktion zu treten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Öffnungszeiten: samstags und sonntags, 14:00 – 18:00 Uhr

 

Schule des Sehens

Die Schule des Sehens thematisiert Bedeutung und Wirkung von Film, vermittelt Instrumente der Filmanalyse und lädt dazu ein, die Geschichte des Films zu erforschen und sich als Filmemacher zu versuchen. Das handlungsorientierte Angebot ermöglicht es, mit den drei Modulen „Führung“, „Workshop“ und „Filmanalyse im Kino“ filmisches Erzählen von der Pike auf zu lernen. mehr

 

Kindergeburtstage

Alle Geburtstagsangebote beginnen mit einer Führung durch die Daueraustellung. Folgende Themen können ausgewählt werden:

 

Animationsfilm

Kinder machen einen Trickfilm mit verschiedenen Animationstechniken. Der selbstgedrehte Film wird im Anschluss vertont. Das Geburtstagskind nimmt den Film als DVD mit nach Hause.
Alter: ab 8 Jahren

 

Blick in die Trickkiste

Die Geburtstagsgesellschaft experimentiert mit Spezialeffekten aus der Ära des Stummfilms und dreht einen eigenen Film. Das Geburtstagskind nimmt den Film mit nach Hause.
Alter: ab 10 Jahre
mehr

 

Außerdem bieten wir Führungen, After-Work-Events sowie zahlreiche Workshops zu Themen wie „Montage“, „Sounddesign“, „Licht und Farbe“ oder „Tricks im Film“. Informationen dazu finden Sie hier

 

Für nähere Informationen und Beratungen wenden Sie sich bitte an unsere Museumspädagogik:
Anprechpartnerin: Daniela Dietrich
Tel.: 069 - 961 220 223
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Mit besten Grüßen vom Museumsufer!

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:
Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen. mehr

Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier