Alle Angebote und Termine – Newsletter zum Ausdrucken

Liebe Eltern, liebe LehrerInnen,

liebe FreundInnen des Deutschen Filmmuseums,

 

bereits zum elften Mal organisieren wir in Frankfurt das bundesweit tourende französische Jugendfilmfestival Cinéfête, das von Donnerstag, dem 28. Oktober, bis Mittwoch, dem 3. November, im CineStar Metropolis und im FilmForum Höchst stattfindet. Das diesjährige Programm steht unter dem Motto „Wer bin ich – Wer möchte ich sein?“ und legt damit den Schwerpunkt auf die Identitätssuche Heranwachsender. Insgesamt sind acht Filme in Originalfassung mit deutschen Untertiteln zu sehen -  von Jean-Luc Godard Meisterwerk A bout de souffle (Außer Atem, 1960) bis zu dem poetischen Animationsfilm L’enfant qui voulait être un ours (Das Kind, das ein Eisbär sein wollte, 2001). Vergangenen Dienstag hat die Anmeldephase für Schulen erfolgreich begonnen, für nicht ausverkaufte Vorstellungen werden sind auch reguläre Tickets zu erwerben.
Das Festivalprogramm, die Filmbeschreibungen, pädagogisches Begleitmaterial und Informationen zu den Anmeldemodalitäten finden Sie hier.

Satourday 2010

Satourday 2010

Im Oktober und November sind wir mit einem Satourday-Programm im kindermuseum frankfurt zu Gast: Am Samstag, dem 30. Oktober, steht der Satourday unter dem Motto “Die Geister die ich rief…” ganz im Zeichen von Halloween. Bei uns spielen die Schatten der ganzen Familie die Hauptrolle in kurzen Gruselschockern, die als Daumenkinos mit nach Hause genommen werden können. Am Samstag, dem 27. November, erwecken wir dem Motto “Fantasiewelten” getreu, mit farbigen Schatten phantastische Welten zum Leben. Alle hier gedrehten Animationsfilme strahle der Offene Kanal Frankfurt/Offenbach aus. mehr

Film- und Museumspädagogik

Film- und Museumspädagogik

Schule des Sehens: „Filmanalyse im Kino“

Die Veranstaltung „Filmanalyse im Kino“ findet mit Unterstützung der Saalbau GmbH vormittags im Cinestar Metropolis am Eschenheimer Turm statt. Unter fachkundiger Leitung können Lehrkräfte und ihre Klassen thematisch zusammengestellte Kurzfilme sehen und diskutieren. Derzeit bieten wir drei unterschiedliche Programme an: Filmsprache, Filmpioniere und Trickfilm. mehr

 

Kindergeburtstage & Workshops

Gemeinsam mit dem Museum für Kommunikation in Frankfurt bieten wir Animationsangebote für Kindergeburtstage am Wochenende an. Nach einer Einführung zum Stop-Motion-Film dreht die Geburtstagsgesellschaft einen kurzen Film in Legetricktechnik. mehr
Das kindermuseum frankfurt präsentiert bis Mai 2011 die Ausstellung „Schatten & Licht“, die in Kooperation mit uns entstanden ist. Hier zeigen wir, was Schatten und Licht mit dem Fotografieren und Filmen zu tun haben. Begleitend werden Kindergeburtstagsprogramme und Trickfilmworkshops angeboten. Der nächste Workshop findet am Sonntag, dem 19. September (15 bis 17 Uhr) zum Thema „Schattenlegetrick – Aus Einzelbildern wird ein Film“ statt. mehr
Anmeldungen im Museum für Kommunikation:
Frau Barbara Brand
Museum für Kommunikation
Tel.: 069 – 6060321
E-Mail: b.brand@mspt.de
Anmeldungen im kindermuseum:
Tel: 069/ 21 23 51 54
E-Mail: info.kindermuseum@stadt-frankfurt.de

 

Projektwoche in Schulen

Zum Thema Animationsfilm bietet die Museumspädagogik auch individuell gestaltete Projekttage für Schulen an. Bei Interesse an einer solchen Zusammenarbeit beraten wir Sie gerne.
Ansprachpartnerin:
Daniela Dietrich
Tel.: 069 - 961 220 522
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

 

5. SchulKinoWochen Hessen

5. SchulKinoWochen Hessen

Großes Interesse an den 5. SchulKinoWochen Hessen 2011 und am Lernort Kino! Das belegen die zahlreichen Antworten aus den Schulen mit Filmwünschen für den Unterricht, die uns erreicht haben. Wir versuchen alle weitgehend zu erfüllen, denn ab sofort gestalten wir das unterrichtsrelevante Filmprogramm, das hessenweit in den Kinos präsentiert wird. Zu allen Filmen wird wieder kostenloses Begleitmaterial bereitgesellt. Dazu sind zu ausgewählten Vorstellungen Regisseure, Regisseurinnen oder Filmfachleute für Filmgespräche eingeladen. Der diesjährige FOCUS Filmsprache gibt Impulse sich mit filmischen Erzählweisen zu beschäftigen, stellt wesentliche Elemente der Filmsprache vor und thematisiert so das Zusammenspiel von (filmischer) Phantasie und Technik.
Weiteres Angebot für Lehrkräfte:
FILMSEHEN – FILMVERSTEHEN: Angebot zur Fortbildung
PRAXIS FILMVERMITTLUNG: Filmpädagogische Workshops im Unterricht
Spätestens Anfang Dezember wird das Programmheft veröffentlicht und an alle Schulen versendet. Ab der Veröffentlichung nimmt das SKW-Projektbüro Anmeldungen für die Filmvorstellungen entgegen.

 

Bitte beachten:
Der Arbeitskreis Filmbildung (AKF) in der Länderkonferenz MedienBildung (LKM) erarbeitete gemeinsam mit VISION KINO ein Konzept für die schulische Filmbildung als Grundlage, um Filmbildung nach den jeweiligen Rahmen- und Fachlehrplänen der Länder schrittweise umzusetzen. Es beschreibt Filmkompetenzerwartungen für den Abschluss der Primarstufe sowie der Sekundarstufen I und II. Das Konzept erhalten Sie auf unserer Website www.schulkinowochen-hessen.de

 

Kontakt:
Projektbüro SchulKinoWochen Hessen
Tel.: 069 / 961 220 681
E-Mail: hessen@schulkinowochen.de

www.schulkinowochen-hessen.de

 

LUCAS

Internationales Kinderfilmfestival LUCAS

Die 33. Ausgabe unseres Internationalen Kinderfilmfestivals ist erfolgreich zu Ende gegangen. Auch in diesem Jahr gab es wieder Gäste aus der ganzen Welt, Premieren im Wettbewerb, Kinderfilmklassiker im Rahmenprogramm und facettenreiche AKTIV-Angebote. Neben den renommierten LUCAS-Preisen für den besten Lang- und den besten Kurzfilm wurde erstmals auch ein LUCAS-Preis für den Besten Animationskurzfilm vergeben.
Wenn Sie mehr über die Gewinner von LUCAS 2010 erfahren und einen Blick in unserer Bildergalerie werfen möchten, schauen Sie hier.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim 34. Internationalen Kinderfilmfestival LUCAS von 4. bis 11. September 2011!

Mit besten Grüßen vom Walther-von-Cronberg-Platz!

 

Machen Sie mit und unterstützen Sie das neue Filmmuseum direkt und aktiv.
Spenden können Sie – auch online – hier!

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:
Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen. mehr

Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier