Liebe Eltern, liebe LehrerInnen,

liebe FreundInnen des Deutschen Filmmuseums,

 

LUCAS ist zu Gast bei MICHEL. Beim 34. Internationalen Kinderfilmfestival LUCAS in Frankfurt wurden eben erst die Preise verliehen – schon geht das Filmprogramm des Wettbewerbs auf Reisen. LUCAS präsentiert den BesucherInnen des Michel Kinder- & JugendFilmfest Hamburg vom 30. September bis 08. Oktober 2011 die besten Kinderfilme aus dem LUCAS-Programm. Eine Kinderjury prämiert den besten Film des Wettbewerbs mit dem Michel-Award. Eröffnet wird das Michel Kinder- & JugendFilmfest mit Tom Sawyer, der aktuellen Verfilmung des Kinderbuchklassikers von Mark Twain, die bei LUCAS in Frankfurt am Main ihre Weltpremiere gefeiert hatte. mehr

THE LITTLE VAMPIRE Der kleine Vampir

KINDERKINO

Sonntag 02.10.2011
15:00 Uhr
CORALINE
US 2009. R: Henry Selick. Animationsfilm. 101 Min. 3D. DF. FSK ab 6
Ein subtiler Horrorfilm – so abgründig wie die Filme von David Lynch. Darüber hinaus der erste Stop-Motion-Spielfilm in 3D.

 

Freitag, 07.10.2011, 14:30 Uhr
Sonntag 09.10.2011, 15:00 Uhr
SAMMYS ADVENTURES - THE SECRET PASSAGE
Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage
BE/DE 2010. R: Ben Stassen. 88 Min. DF. FSK ab 0, empfohlen ab 5 Jahren
Die Meeresschildkröte Sammy rettet die Schildkrötendame Shelly vor einer angreifenden Möwe. Kurz darauf verlieren sich die beiden in den riesigen Weiten des Ozeans aus den Augen. Für Sammy wird die Suche nach Shelly zur Lebensaufgabe.

 

Freitag, 14.10.2011, 14:30 Uhr
Sonntag 16.10.2011, 15:00 Uhr
SKYJAHÖLLIN Emil und der kleine Skundi
IS/DE/DK 1994. R: Thorsteinn Jónsson. 87 Min. DF. FSK ab 0, empfohlen ab 6 Jahren
Der achtjährige Emil lebt mit seinen Eltern in Reykjavík. Gegen den Willen seines Vaters kauft sich Emil einen Hund und macht sich mit ihm auf die lange Reise zu seinem Großvater.

 

Freitag, 21.10.2011, 14:30 Uhr
Sonntag 23.10.2011, 15:00 Uhr
KNERTEN Mein Freund Knerten
NO 2009. R: Åsleik Engmark. D: Adrian Grønnevik Smith, Petrus Andreas Christensen. 73 Min. DF. FSK ab 0, empfohlen ab 6 Jahren
Lillebror zieht mit seiner Familie aufs Land und langweilt sich schrecklich ohne seine Freunde. Eines Tages fällt ihm ein Zweig vor die Füße: das lustige sprechende Zweigmännchen Knerten.

 

Freitag, 28.10.2011, 14:30 Uhr
Sonntag 30.10.2011 15:00 Uhr
THE LITTLE VAMPIRE Der kleine Vampir
DE/NL/US 2000. R: Uli Edel. D: Jonathan Lipnicki, Rollo Weeks, Jim Carter. 94 Min. 35 mm. DF. FSK ab 6, empfohlen ab 6
Der neunjährige Tony wird von Alpträumen von einer Vampirversammlung geplagt. Eines Abends taucht Rüdiger von Schlotterstein auf, der als kleiner Junge zum Vampir wurde. Gemeinsam beginnen sie, Tonys Traum zu entschlüsseln.

 

Das komplette Programm des Kinos des Deutschen Filmmuseums finden Sie hier.

Satourday – Das Familien-Tour-Programm

SATOURDAY – DAS FAMILIEN-TOUR-PROGRAMM

Zeitreise in die Vergangenheit

In weiter Ferne und doch so nah. Lichtspiele aus der Zeit, bevor die Bilder laufen lernten, lassen sich in der Dauerausstellung des Deutschen Filmmuseums entdecken. Vor der Erfindung des Films wurden Lichtbilder mit der Laterna Magica projiziert. Auch für private Vorführungen gab es einfache Projektoren. Anhand dieser Apparaturen und beim Studium historischer Laternen-Bilder erfährt die ganze Familie mehr über die Zeit vor hundert Jahren.

 

Termine:
Samstag, 29. Oktober 2011
15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
16:30 Uhr bis 17:30 Uhr

 

Nähere Informationen zum „Satourday“ finden Sie hier.

Cinéfête

CINÉFÊTE – FRANZÖSISCHES JUGENDFILMFESTIVAL ZU GAST IM KINO DES DEUTSCHEN FILMMUSEUMS

Das französische Jugendfilmfestival „Cinéfête“ tourt zum zwölften Mal in mehr als 100 Städten in ganz Deutschland. Es werden sieben französische Filme im Original mit Untertiteln gezeigt. Zu jedem Film gibt es für den Französisch-Unterricht pädagogisches Begleitmaterial im Internet. Das Festival macht das Kino zum Klassenzimmer und bietet die Möglichkeit, die Sprache zu lernen sowie die französische Kultur zu entdecken. Von Donnerstag,  3., bis Mittwoch, 9. November 2011, ist Cinéfête zu Gast im Kino des Deutschen Filmmuseums, im Cinestar Metropolis und im Filmforum Höchst. Nähere Informationen sowie die Programmübersicht finden Sie hier.
SchulKinoWochen Hessen

6. SCHULKINOWOCHEN HESSEN IM SCHULJAHR 2011/2012
MIT DER KLASSE INS KINO!

Die SchulKinoWochen Hessen präsentieren vom 5. bis 16. März 2012 hessenweit Filme für alle Altersstufen im Kino. Zum Filmprogramm gibt es kostenloses Begleitmaterial. Ein vielfältiges Programm, vom Gespräch mit Filmemachern bis zum filmpädagogischen Workshop, gibt unter anderem Anregungen dazu, wie Film im Unterricht genutzt werden kann.

 

Kontakt:

Deutsches Filminstitut – DIF e. V. | Projektbüro SchulKinoWochen Hessen

Schaumainkai 41

60596 Frankfurt am Main

Tel.: 069 961220-681

hessen@schulkinowochen.de

www.schulkinowochen-hessen.de/

Museumspädagogik

MUSEUMSPÄDAGOGIK

Seit August können unsere Besucher in einem digital ausgestatteten Filmstudio und in Werkstatträumen die Faszination des Mediums Film experimentell erforschen. Wir bieten ein umfangreiches Programm der Filmvermittlung, das Film als Kunstform und Kulturgut erlebbar und einen Perspektivenwechsel möglich macht – mit dem Ziel eines erweiterten und reflektierten Sehvergnügens.

 

Schule des Sehens

Die Schule des Sehens thematisiert Bedeutung und Wirkung von Film, vermittelt Instrumente der Filmanalyse, lädt dazu ein, die Geschichte des Films zu erforschen und sich als Filmemacher zu versuchen. Das handlungsorientierte Angebot ermöglicht, mit den drei Modulen „Führung“, „Workshop“ und „Filmanalyse im Kino“ filmisches Erzählen von der Pike auf zu lernen. mehr

 

Kindergeburtstage

Alle Geburtstagsangebote beginnen mit einer Führung durch die Daueraustellung. Folgende Themen können ausgewählt werden:

 

ANIMATIONSFILM
Kinder machen einen Trickfilm mit verschiedenen Animationstechniken. Der selbstgedrehte Film wird im Anschluss vertont. Das Geburtstagskind nimmt den Film als DVD mit nach Hause.
Alter: ab 8 Jahren

 

BLICK IN DIE TRICKKISTE
Mit Spezialeffekten aus der Ära des Stummfilms experimentiert die Geburtstagsgesellschaft und dreht einen eigenen Film. Das Geburtstagskind nimmt den Film mit nach Hause.
Alter: ab 10 Jahre
mehr

 

Außerdem bieten wir Führungen, After-Work-Events sowie zahlreiche Workshops zu Themen wie „Montage“, „Sounddesign“, „Licht und Farbe“ oder „Tricks im Film“. Informationen dazu finden Sie hier

 
Anmeldung erforderlich

 

Für nähere Informationen und Beratungen wenden Sie sich bitte an unsere Museumspädagogik:
Anprechpartnerin Daniela Dietrich
Tel.: 069 - 961 220 223
E-mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Mit besten Grüßen aus dem Deutschen Filmmuseum

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:
Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen. mehr

Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier