Alle Angebote und Termine – Newsletter zum Ausdrucken

Liebe Eltern, liebe LehrerInnen,
liebe FreundInnen des Deutschen Filmmuseums,

 

ab kommenden Sonntag präsentiert das kindermuseum frankfurt die Ausstellung „Schatten & Licht“, die in Kooperation mit dem Deutschen Filmmuseum entstanden ist. Beim Eintauchen in die Ausstellung begegnet man Schatten und Licht auf vielfältige Weise. Wir leuchten ihre Bedeutung für Fotografie und Film aus. Bis Mai 2011 ist die Werkstatt-Ausstellung für Familien mit Kindern (ab 6 Jahren) zu sehen. Begleitend werden Trickfilmworkshops und Camera Obscura Kurse angeboten.

 

Auch der nächste Satourday gastiert im kindermuseum: Am 26.Juni stellen wir - natürlich gemeinsam mit großen und kleinen Besuchern - Silhouettenfilme her. mehr

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen.
Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen. mehr

SCHATTEN & LICHT

Schatten & Licht

Werkstatt-Ausstellung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren (6. Juni 2010 bis Mai 2011)

Das kindermuseum frankfurt zeigt die Ausstellung „Schatten & Licht“, die in Kooperation mit uns entstanden ist. Was Schatten und Licht mit dem Fotografieren und Filmen zu tun haben, kann man im Studio ausprobieren. Auf einer Theaterbühne haben Schattenfiguren oder Handschatten ihren Auftritt. Im Atelier wird die Wichtigkeit des Schattens für die räumliche und plastische Darstellung von Körpern sichtbar und kann zeichnerisch umgesetzt werden. Der Bedeutung von Licht und Schatten in der nächtlichen Stadt widmet sich ein weiterer Bereich. Geschichte und Funktionsweise der Straßenbeleuchtung werden dabei thematisiert, ebenso wie die Lichtverschmutzung - die Kehrseite der nächtlichen Lichtermeere.

Satourday am 26.Juni 2010 | 12.00 – 14.30 Uhr

Silhouettenfilm, mit Schatten einen Film drehen

Der erste lange Trickfilm der Filmgeschichte war ein Film mit Schattenfiguren. In dieser Technik kann man eine kurze Tricksequenz animieren und seinen Film als Daumenkino mit nach Hause nehmen.

Film- und Museumspädagogik

Film- und Museumspädagogik

Schule des Sehens: „Filmanalyse im Kino“

Die Veranstaltung „Filmanalyse im Kino“ findet mit Unterstützung der Saalbau GmbH vormittags im Cinestar Metropolis am Eschenheimer Turm statt. Unter fachkundiger Leitung können Lehrkräfte und ihre Klassen thematisch zusammengestellte Kurzfilme sehen und diskutieren. Derzeit bieten wir drei unterschiedliche Programme an: Filmsprache, Filmpioniere und Trickfilm. mehr

 

Kindergeburtstag "Animationsfilm"
Gemeinsam mit dem Museum für Kommunikation in Frankfurt bieten wir Animationsangebote für Kindergeburtstage am Wochenende an. Nach einer Einführung zum Stop-Motion-Film dreht die Geburtstagsgesellschaft einen kurzen Film in Legetricktechnik. Das fertige Werk bekommt das Geburtstagskind auf einer DVD mit nach Hause. Das Programm ist wegen der großen Nachfrage noch bis zum Jahresende in dem Haus am Museumsufer zu Gast.


Anmeldungen:
Frau Barbara Brand
Museum für Kommunikation
Tel.: 069 – 6060321
E-Mail: b.brand@mspt.de

5. SchulKinoWochen Hessen

5. SchulKinoWochen Hessen

Im Frühjahr 2011 heißt es wieder: Kinosaal statt Klassenzimmer! Wir freuen uns auf alle Schülerinnen und Schüler, die mit ihren Lehrkräften das Kino als Lernort erleben werden. Den Termin geben wir Ihnen baldmöglichst bekannt. Die Vorbereitungen für die 5. SchulKinoWochen Hessen 2011 starten mit dem Schuljahr 2010 / 2011.

Bis dahin laden wir Sie recht herzlich dazu ein, auf unserer Website www.schulkinowochen-hessen.de zu stöbern. Besonders lesenswert sind die von Schülerinnen und Schüler eingesandten Filmkritiken.

Das filmpädagogische Angebot der SchulKinoWochen Hessen unterstützt Schulen, um Kinder und Jugendliche im Unterricht zu einem kritischen und selbstbewussten Umgang mit dem Massenmedium Film anzuleiten. Dabei vermitteln wir Film als Kultur- und Bildungsgut und Wissen über Theorie und Geschichte des Films. Zu allen Filmen wird pädagogisches Begleitmaterial für den Unterricht bereitgestellt. Für Lehrkräfte bietet die Fortbildungsreihe FILMSEHEN – FILMVERSTEHEN zahlreiche Hinweise, Film im Unterricht zu integrieren und Schülerinnen und Schüler für das Kulturgut zu sensibilisieren. PRAXIS FILMVERMITTLUNG: Filmpädagogische Workshops im Unterricht begleiten das Angebot zur Filmbildung.

 

Kontakt:
Projektbüro SchulKinoWochen Hessen
Tel.: 069 / 961 220 681
E-Mail: hessen@schulkinowochen.de
www.schulkinowochen-hessen.de

 

Mit besten Grüßen vom Walther-von-Cronberg-Platz!

 

Machen Sie mit bei der längsten Spendenrolle der Welt – unterstützen Sie das neue Filmmuseum direkt und aktiv, sagen Sie uns in einem Clip, warum Sie das Kino lieben und senden Sie uns diesen für unsere Internetseite. Spenden können Sie –  auch online – hier!

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:
Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen. mehr

Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier