Alle Angebote und Termine – Newsletter zum Ausdrucken

Liebe Eltern, liebe LehrerInnen,
liebe BesucherInnen des Deutschen Filmmuseums,

 

in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Kinderfilmfestival LUCAS bringt die Wochenzeitung DIE ZEIT nun ihre erste Kinderfilm-Edition heraus. Die Edition, die zehn preisgekrönte und herausragende Filme enthält, ist in unserem OnlineShop erhältlich. mehr

 

Vom 21. bis 27. April 2010 veranstaltet das Deutsche Filminstituts zum zehnten Mal goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films in Wiesbaden. Bereits zum siebten Mal wird das Programm durch die goEast Schulfilmtagen ergänzt, deren zentrales Anliegen es ist den kinematografischen Horizont zu erweitern und einen kritischen Umgang mit dem Medium Film zu vermitteln. An den Vormittagen des 22. und 23. April präsentiert das Festival zwei ausgesuchte Filme für Schulklassen. mehr

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:
Information Museumspädagogik: 069 - 961 220 223
Email: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen. mehr

Film- und Museumspädagogik

Film- und Museumspädagogik

Schule des Sehens: „Filmanalyse im Kino“

Die Veranstaltung „Filmanalyse im Kino“ findet mit Unterstützung der Saalbau GmbH vormittags im Cinestar Metropolis am Eschenheimer Turm statt. Unter fachkundiger Leitung können Lehrkräfte und ihre Klassen thematisch zusammengestellte Kurzfilme sehen und diskutieren. Derzeit bieten wir drei unterschiedliche Programme an: Filmsprache, Filmpioniere und Trickfilm. mehr

 

Kindergeburtstag "Animationsfilm"
Gemeinsam mit dem Museum für Kommunikation in Frankfurt bieten wir Animationsangebote für Kindergeburtstage am Wochenende an. Nach einer Einführung zum Stop-Motion-Film dreht die Geburtstagsgesellschaft einen kurzen Film in Legetricktechnik. Das fertige Werk bekommt das Geburtstagskind auf einer DVD mit nach Hause. Das Programm ist wegen der großen Nachfrage noch bis zum Jahresende in dem Haus am Museumsufer zu Gast.

Anmeldungen:
Frau Barbara Brand
Museum für Kommunikation
Tel.: 069 – 6060321

E-Mail: b.brand@mspt.de

goEast – 10. Festival des mittel- und osteuropäischen Films

goEast – 10. Festival des mittel- und osteuropäischen Films

Schulfilmtage am 22. und 23. April in der Caligari FilmBühne, Wiesbaden

Das Deutsche Filminstitut – DIF veranstaltet vom 21. bis 27. April 2010 zum zehnten Mal goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films in Wiesbaden. Die goEast Schulfilmtage am 22. und 23. April ermöglichen es auch Schulklassen aus Wiesbaden und Umgebung Festivalluft zu schnuppern. In Zusammenarbeit mit dem Kinderfilmfestival LUCAS und dem Medienzentrum Wiesbaden zeigt goEast den litauischen Überraschungserfolg Der Balkon sowie den bei goEast 2007 prämierten Film ARMIN.

Alle Vorstellungen finden vormittags in der Caligari FilmBühne, Wiesbaden statt. Vor jedem Film gibt es eine kurze thematische Einführung und nach der Vorstellung die Gelegenheit zur Diskussion. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Material zur Vor- und Nachbereitung der Filme im Unterricht zur Verfügung.

Der Eintritt für Schülerinnen und Schüler beträgt pro Person 1,50 €, für LehrerInnen und Begleitpersonen ist der Eintritt frei.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

Kontakt:

goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films

Dennis Stoermer

Tel.: 0611 / 23 68 43 0

Fax: 0611 / 23 68 43 49

info@filmfestival-goeast.de

4. SchulKinoWochen Hessen

4. SchulKinoWochen Hessen

Filmkultur für Schulen im ganzen Land

447 Mal hieß es Kinosaal statt Klassenzimmer! Mit mehr als 40.000 SchülerInnen und LehrerInnen aus 472 Schulen verzeichneten die 4. SchulKinoWochen Hessen vom 1. bis 12. März ein ausgezeichnetes Ergebnis.
Im Rahmenprogramm führten die Heranwachsenden angeregte Diskussionen über Inhalte, Ästhetik und Herstellung der Filme. Zu Gast waren unter anderem die Trickfilmerin Leonore Poth, die Regisseurinnen Katja Baumann und Katharina Sophie Brauer, die Regisseure Lars Henning und Oliver Rauch sowie die Produzenten Christiane Schlicht und Matthias Jochmann. Das Angebot ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Unterrichtsplanung in Hessen geworden. An vielen Stellen gestalteten Schülerinnen und Schüler das Programm mit. So stellte die Film-AG der Viktoriaschule Darmstadt im Programmkino Rex die Kurzfilmreihe Glaube, Liebe, Hoffnung vor und leitete die äußerst lebhafte anschließende Diskussion mit Filmschaffenden. Die Chorkinder der Frankfurter PHORMS Grundschule hatten unter Anleitung ihrer Lehrerin Christina Follmer den Scherenschnitt-Stummfilm Däumelinchen neu vertont. Das Ergebnis präsentierten sie im Frankfurter CineStar Metropolis live einem begeisterten Publikum. Sehr gefragt waren auch die filmpädagogischen Workshops PRAXIS FILMVERMITTLUNG: Über 600 Schülerinnen und Schüler lernten mit Hilfe eines Referenten, im Unterricht Filme zu analysieren, und übten sich im Filmemachen.

 

Auch in diesem Jahr waren Schülerinnen und Schüler aufgerufen, sich als Filmkritiker zu versuchen! Alle eingereichten Kritiken finden Sie auf der Website der SchulKinoWochen Hessen, die besten werden in der Onlineausgabe der Frankfurter Rundschau veröffentlicht.

 

An der Fortbildungsreihe FILMSEHEN – FILMVERSTEHEN, die noch bis Mai 2010 läuft, nahmen bisher über 200 Lehrkräften teil, die mit dem Angebot äußerst zufrieden waren.
Noch freie Fortbildungs-Plätze im April:
Di, 20.04. | 14:00-17:30 | Kurzfilm im Unterricht l Stadt- und Kreisbildstelle Darmstadt
Mi, 21.04. | 14:00-17:00 | 1895: Über die Anfänge von Film & Kino | Medienzentrum Frankfurt
Fortbildungstermine im Mai:
Do, 06.05. | 14:00-17:30 | Die Arbeit des Filmarchivs | Deutsches Filminstitut – DIF, Filmarchiv Wiesbaden
Mo, 10.05. | 14:30-18:00 | Der Filmtrailer | Medienprojektzentrum Offener Kanal Offenbach/ Frankfurt
Mi, 19.05. | 14:00-17:30 | Kurzfilm im Unterricht | Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel
Anmeldungen beim jeweiligen Medienzentrum. Alle Kontaktdaten und Informationen für Fortbildungen im April und Mai sind auf der Internetseite www.schulkinowochen-hessen.de abrufbar.
Kontakt:
Projektbüro SchulKinoWochen Hessen
Tel.: 069 / 961 220 681
E-Mail: hessen@schulkinowochen.de

www.schulkinowochen-hessen.de

BRITFILMS #3 – BRITISH SCHOOLS FILM FESTIVAL

britfilms #3 – british schools film festival

Vom 10. bis 16 Juni 2010 bringt das Schulfilmfestival BritFilms zum nunmehr dritten Mal unterschiedliche und gleichermaßen sehenswerte Filme aus dem Land von Shakespeare und James Bond auf die Leinwand. Die Vorstellungen finden vormittags im CineStar Metropolis statt. Programm und Informationen finden Sie hier.

 

Vorab findet am 22. April die englischsprachige Einführung zum Festival statt:

Do. 22.4. 15.00 bis 17.30 Uhr

What to do with BritFilms – Teaching Film in English

Einführungsseminar für LehrerInnen aller Schulformen mit Julian Namé
Deutsches Filminstitut – DIF (Colosseum / Walther-von-Cronberg-Platz 6, 60594 Frankfurt am Main),
Konferenzraum.
Anmeldeformular unter www.deutsches-filmmuseum.de

 

Mit freundlicher Unterstützung von

Cinestar, Saalbau

LUCAS

Internationales Kinderfilmfestival LUCAS startet mit DIE ZEIT eine Film-Edition

Auf Initiative und mit Unterstützung von LUCAS gibt die Wochenzeitung DIE ZEIT zehn ausgewählte Filme heraus, die – mit unterhaltsamen wie ernsten Themen – Kinder und Erwachsene ansprechen. Dazu zählen die Erich Kästner-Verfilmung DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER (2003) ebenso wie der LUCAS-Preisträger PAULAS GEHEIMNIS (2006). Regisseure wie Tomy Wigand, Gernot Krää und Detlev Buck, Schauspiel-Größen wie Mario Adorf, Jürgen Vogel und Katharina Thalbach belegen, dass sich der Kinderfilm auch bei Filmschaffenden großer Begeisterung erfreut.

Die DVD-Sammlung ist im Schuber zum Preis von 89,95 EUR über unseren OnlineShop und über DIE ZEIT im ZEIT-Shop unter www.zeit.de/shop erhältlich.

Mit besten Grüßen vom Walther-von-Cronberg-Platz!

 

Machen Sie mit bei der längsten Spendenrolle der Welt – unterstützen Sie das neue Filmmuseum direkt und aktiv, sagen Sie uns in einem Clip, warum Sie das Kino lieben und senden Sie uns diesen für unsere Internetseite. Spenden können Sie –  auch online – hier!

 

Wenn Sie unseren Newsletter weiterempfehlen möchten, klicken Sie bitte hier.

Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier