Liebe Eltern, liebe LehrerInnen,

liebe FreundInnen des Deutschen Filminstituts,

 

eine bunte Film-Mischung bietet das Kinderkino-Programm des Deutschen Filmmuseums im März, vom Animationsfilm DIE DREI RÄUBER über den Spielfilm DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN bis hin zur Dokumentation TORTUGA – DIE UNGLAUBLICHE REISE DER MEERESSCHILDKRÖTE. Die SchulKinoWochen haben mit KING KONG UND DIE WEISSE FRAU einen Klassiker  aus dem Jahr 1933 im Programm. Ebenso zu sehen sind Filme wie SOUL BOY und THE KING’S SPEECH. Die „goEast Schulfilmtage 2012“ präsentieren unter anderem den Spielfilm JUTRO BĘDZIE LEPIEJ (Morgen wird alles besser), der von drei russischen Straßenkindern erzählt, die auf dem Weg nach Polen sind – auf der Suche nach einem besseren Leben. Für das Kinderfilmfestival LUCAS werden weiterhin Jurykinder gesucht. Eine Bewerbung ist bis zum 16. Mai möglich.

Kino im Filmmuseum

6. SchulKinoWochen Hessen im Schuljahr 2011/2012
Mit der Klasse ins Kino!

Vom 5. bis 16. März 2012 zeigen die  6. SchulKinoWochen Hessen in 75 Kinos rund 90 Filme. Bei einigen Vorstellungen gibt es noch freie Plätze! Das Team der SchulKinoWochen informiert Sie gerne darüber, welche Vorstellungen noch nicht ausverkauft sind.

 

Das Filmprogramm der SchulKinoWochen Hessen ist auf www.schulkinowochen-hessen.de veröffentlicht. Das Kino des Deutschen Filmmuseums zeigt die Klassiker KING KONG UND DIE WEISSE FRAU (USA 1933) und MODERNE ZEITEN (USA 1936), aber auch aktuelle Filme wie SOUL BOY (DE/KE 2011) und THE KING`S SPEECH (GB/AUS 2010).

 

Wie in den letzten Jahren sind alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, ihre Meinung zu den Filmen in einer kurzen Kritik zusammenzufassen und diese an das Projektbüro zu schicken. Das Projektteam ist gespannt auf die Einsendungen, die bis Ende März an die E-Mail-Adresse hessen@schulkinowochen.de geschickt werden können. Alle Kritiken werden auf der Website der SchulKinoWochen veröffentlicht.

 

Fortbildungsreihe FILMSEHEN – FILMVERSTEHEN für Lehrkräfte
Von März bis Juni 2012 werden noch sechs Fortbildungen mit insgesamt zehn Terminen in ganz Hessen stattfinden. Alle Lehrkräfte, die Interesse an den Themen Film und Filmvermittlung haben, sind dazu herzlich eingeladen.

Fortbildungsveranstaltung im März:
KLEIN oder GROSS? Größenverhältnisse im Film.

 

Kontakt:
Deutsches Filminstitut – DIF e. V.
Projektbüro SchulKinoWochen Hessen
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069 – 961 220 681
hessen@schulkinowochen.de

http://www.schulkinowochen-hessen.de/

DER BRIEF FÜR DEN KÖNIG

KINDERKINO

Fr 02.03. 14:30 Uhr | So 04.03. 15:00 Uhr
LOTTA AUS DER KRACHMACHERSTRAßE
Schweden 1992. R: Johanna Hald. 74 min. 16mm. Ab 5 Jahren
Dauernd ärgert Lotta sich, dass sie nicht das Gleiche darf wie die älteren Kinder. Dann erklären ihr die Großeltern, dass Mist und Regen alles zum Wachsen bringen – woraufhin sich Lotta im Regen auf den Misthaufen stellt, um endlich größer zu werden.

 

Fr 09.03. 14:30 Uhr | So 11.03. 15:00 Uhr

DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN
Frankreich 2007. R: Luc Jacquet D: Bertille Noël-Bruneau. 92 Min. 35mm. Ab 8 Jahren
Eines Morgens entdeckt Lisa auf ihrem Weg zur Schule einen jagenden Fuchs. Ein kurzer Augenblick genügt, um das Mädchen so zu faszinieren, dass es tagelang durch Wiesen und Wälder streift. Sie will den scheuen Rotpelz aufspüren und gewinnt schließlich trickreich sein Vertrauen.

 

Fr 16.03. 14:30 Uhr | So 18.03. 15:00 Uhr
DIE DREI RÄUBER
Deutschland 2007. R: Hayo Freitag. Animationsfilm. 79 Min. 35mm. Ab 6 Jahren
Die drei Räuber überfallen standesgemäß Kutschen und berauben Reisende. Alles läuft bestens, bis ihnen auf einem ihrer Beutezüge das Waisenmädchen Tiffany begegnet, das statt ins Waisenhaus zu gehen lieber den grimmigen Kerlen in ihre Räuberhöhle folgt.

 

Fr 23.03. 14:30 Uhr | So 25.03. 15:00 Uhr
TORTUGA – DIE UNGLAUBLICHE REISE DER MEERESSCHILDKRÖTE
Deutschland/Großbritannien 2008 R: Nick Stringer. Dokumentation. 81 Min. Empfohlen ab 7 Jahren
Diese eindrucksvolle BBC-Dokumentation vollzieht die 25-jährige Wanderung einer Karrettschildkröte nach, die nach ihrer Geburt in Florida ihre Reise Richtung Arktis und Afrika antritt. Seit mehr als 200 Millionen Jahren bewältigen Schildkröten diese Route, auf der sie rund 10.000 Kilometer zurücklegen.

 

Fr 30.03. 14:30 Uhr | So 01.04. 15:00 Uhr
DER BRIEF FÜR DEN KÖNIG
Niederlande/Deutschland 2008. R: Pieter Verhoeff. 111 Min. 35mm. Empfohlen ab 8
Das Fantasy-Abenteuer erzählt von dem Schildknappen Tiuri, der kurz vor dem Ritterschlag steht. Er müsste noch eine Nachtwache halten, doch veranlasst ihn ein Hilferuf, sich von seinem Posten zu entfernen. Dadurch verspielt er nicht nur seine Chance auf den Ritterschlag, sondern gerät auch in ein aufregendes Abenteuer.

 

Das komplette Programm des Kinos des Deutschen Filmmuseums finden Sie hier.

DER SOHN VON RAMBOW

goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films

Vom 18. bis 24. April findet in Wiesbaden wieder goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films statt. Die Schulfilmtage des Festivals zeigen zwei Filme für den Besuch mit der ganzen Schulklasse. Auch im regulären Programm sind in diesem Jahr drei Filme zu sehen, die für Jugendliche ab 12 Jahren freigegeben sind.

 

goEast Schulfilmtage 2012

Die 9. goEast-Schulfilmtage zeigen mittel- und osteuropäische Filmkunst für Kinder und Jugendliche aus Wiesbaden und Umgebung. Die einzigartige Atmosphäre eines Festivals kennenzulernen ist dabei genauso wichtig wie die Vermittlung eines kritischen Umgangs mit dem Medium Film. Betreut werden die Vorstellungen von Mitarbeiterinnen des Internationalen Kinderfilmfestivals LUCAS.

 

JUTRO BĘDZIE LEPIEJ Morgen wird alles besser
Polen, Japan 2010. R: Dorota Kędzierzawska. 118 Min. 35 mm. OmdU. FSK o. A.

Empfohlen ab 10 Jahren

Lyapa, Vasja und sein kleiner Bruder Petya sind keine Ausreißer. Denn dort, wo sie herkommen, vermisst sie keiner. Die drei Jungen aus Russland haben nur ein Ziel: ein besseres Leben in Polen. Jeden Tag kommen sie ihm ein Stück näher – zu Fuß. Für sein Zahnlückenlachen steckt die Marktfrau dem Jüngsten ein Brot zu, und die vorbeifahrende Hochzeitsgesellschaft gibt ihnen Wodka aus. So schlagen sie sich durch. Dort, wo sie hingehen, wird alles besser, bestimmt.

Donnerstag, 19. April, 9:00 Uhr
Caligari FilmBühne, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden

 

KUKY SE VRACÍ Kukys Rückkehr
Tschechien 2010. R: Jan Svěrák. 95 Min. 35 mm. Original mit deutscher Einsprache. FSK ab 6 Jahren. Empfohlen ab 6 Jahren
Kuky ist ein staubiger, roter Teddy und das Lieblingskuscheltier des sechsjährigen Ondra. Weil Ondra Asthma hat, wirft dessen Mutter Kuky in den Müll. Daraufhin erwacht Kuky auf einer Müllkippe zum Leben, flieht in den Wald und trifft dort auf den griesgrämigen Wächter Herrgott. Die beiden tun sich trotz anfänglicher Probleme zusammen und eine abenteuerliche Reise beginnt.

Freitag, 20. April, 9:00 Uhr

Caligari FilmBühne, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden

Nach den Vorführungen haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den anwesenden Gästen Fragen zu stellen und gemeinsam über die Filme zu reden.
Eintritt: 1,50 Euro für Schüler; Begleitpersonen haben freien Eintritt
(die Eintrittskarten gelten auch als Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel)

 

Hier können Sie sich das Anmeldeformular und die Programmbeschreibung herunterladen.

 

Kontakt:
Hanna Krüger
Tel.: 0611 - 236 843 0
krueger@filmfestival-goEast.de

http://www.filmfestival-goeast.de/

LUCAS – 35. INTERNATIONAELES KINDERFILMFESTIVAL 2012

LUCAS – 35. INTERNATIONALES KINDERFILMFESTIVAL 2012: JURYKINDER GESUCHT

LUCAS sucht Jurykinder für das Festival im September 2012. Während des 35. Internationalen Kinderfilmfestivals LUCAS werden wieder junge Filmjurorinnen und -juroren, die zwischen zehn und 13 Jahre alt sind, eine Woche lang im Kino arbeiten. Die Jurymitglieder sollten Spaß daran haben, Filme zu schauen, sich mit anderen darüber auszutauschen und die Filme schließlich zu bewerten.

 

Die jungen Juroren werden vom 2. bis 9. September zusammen mit erwachsenen Profis etwa 30 lange und kurze Kinderfilme anschauen, die im Wettbewerb von LUCAS laufen, und anschließend darüber diskutieren. Die Jurykinder vertreten gleichberechtigt ihre Meinung. So können sie sicherstellen, dass am Ende der Festivalwoche die drei besten Filme die LUCAS-Preise bekommen. Das Amt als Filmjuror ist also eine verantwortungsvolle Aufgabe – sich bei so viel Auswahl für die besten Filme zu entscheiden, fällt nicht immer leicht.

 

Hier können die Bewerbungsbögen ausgedruckt werden. Diese müssen dann bis zum 16. Mai ausgefüllt und unterschrieben per Post an LUCAS zurück geschickt werden.

 

Kontakt:
Deutsches Filminstitut – DIF e.V.
LUCAS – Internationales Kinderfilmfestival
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Tel: 069-961 220 670
Fax: 069-961 220 669

http://www.lucas-filmfestival.de/

Museumspädagogik

MUSEUMSPÄDAGOGIK

Die Besucherinnen und Besucher der Museumspädagogik können in einem digital ausgestatteten Filmstudio und in Werkstatträumen die Faszination des Mediums Film experimentell erforschen. Geboten ist ein umfangreiches Programm der Filmvermittlung, das Film als Kunstform und Kulturgut erlebbar und einen Perspektivenwechsel möglich macht – mit dem Ziel eines erweiterten und reflektierten Sehvergnügens.

 

Das offene Filmstudio

Besucherinnen und Besucher jeden Alters sind am Wochenende eingeladen, in unserem Filmstudio im 4. Stock des Museums selbst in Aktion zu treten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Öffnungszeiten: samstags und sonntags, 14:00 – 18:00 Uhr

 

Schule des Sehens

Die Schule des Sehens thematisiert Bedeutung und Wirkung von Film, vermittelt Instrumente der Filmanalyse und lädt dazu ein, die Geschichte des Films zu erforschen und sich als Filmemacher zu versuchen. Das handlungsorientierte Angebot ermöglicht es, mit den drei Modulen „Führung“, „Workshop“ und „Filmanalyse im Kino“ filmisches Erzählen von der Pike auf zu lernen. mehr

 

Kindergeburtstage

Alle Geburtstagsangebote beginnen mit einer Führung durch die Daueraustellung. Folgende Themen können ausgewählt werden:

- Animationsfilm -

Kinder machen einen Trickfilm mit verschiedenen Animationstechniken. Der selbstgedrehte Film wird im Anschluss vertont. Das Geburtstagskind nimmt den Film als DVD mit nach Hause.
Alter: ab 8 Jahren

- Blick in die Trickkiste -

Die Geburtstagsgesellschaft experimentiert mit Spezialeffekten aus der Ära des Stummfilms und dreht einen eigenen Film. Das Geburtstagskind nimmt den Film mit nach Hause.
Alter: ab 10 Jahre
mehr

 

Außerdem bieten wir Führungen, After-Work-Events sowie zahlreiche Workshops zu Themen wie „Montage“, „Sounddesign“, „Licht und Farbe“ oder „Tricks im Film“. Informationen dazu finden Sie hier

 

Für nähere Informationen und Beratungen wenden Sie sich bitte an unsere Museumspädagogik:
Ansprechpartnerin: Daniela Dietrich
Tel.: 069 - 961 220 223

E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Mit besten Grüßen vom Museumsufer!

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:
Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
E-Mail: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de