Dif Logo  
DFM Logo
     
Newsletter – Angebote für Kinder und Jugendliche Museumspädagogik FestivalsAktuelles
   
     

Newsletter – Angebote für Kinder und Jugendliche im März

 

Liebe Eltern, liebe LehrerInnen,
liebe BesucherInnen des Deutschen Filmmuseums,

 

ab Mitte März ist sie erhältlich: Die erste DVD Edition unseres Internationalen Kinderfilmfestivals, die im Rahmen des von der PwC-Stiftung Jugend-Bildung-Kultur unterstützten Programms LUCAS School erscheint. Mit sieben ausgewählten Kurzfilmen und filmpädagogischem Begleitmaterial ist die Edition gezielt für die Arbeit an Schulen konzipiert. mehr

 

Ende März startet die von uns in Kooperation mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft veranstaltete dritte Jugend-Film-Jury. Dafür suchen wir filminteressierte Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren, die Lust haben, im kommenden Jahr mit uns ungewöhnliche Filme des letzten Jahrtausends zu sehen und zu beurteilen. mehr

 

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:

 

Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
Email: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen.

     
   
Museumspaedagogik
     
Schule des Sehens: „Filmanalyse im Kino“   Schule des Sehens: „Filmanalyse im Kino“
Die Veranstaltung „Filmanalyse im Kino“ findet mit Unterstützung der Saalbau GmbH vormittags im Cinestar Metropolis am Eschenheimer Turm statt. Unter fachkundiger Leitung können Lehrkräfte und ihre Klassen thematisch zusammengestellte Kurzfilme sehen und diskutieren. Derzeit bieten wir drei unterschiedliche Programme an: Filmsprache, Filmpioniere und Trickfilm. mehr

     
Kindergeburtstag "Animationsfilm"   Kindergeburtstag "Animationsfilm"
Gemeinsam mit dem Museum für Kommunikation in Frankfurt bieten wir Animationsangebote für Kindergeburtstage am Wochenende an. Nach einer Einführung zum Stop-Motion-Film dreht die Geburtstagsgesellschaft einen kurzen Film in Legetricktechnik. Das fertige Werk bekommt das Geburtstagskind auf einer DVD mit nach Hause. Das Programm ist wegen der großen Nachfrage noch bis zum Jahresende in dem Haus am Museumsufer zu Gast.

Anmeldungen:
Frau Barbara Brand
Museum für Kommunikation
Tel.: 069 – 6060321
E-Mail: b.brand@mspt.de

     
   
Festivals
     
4. SchulKinoWochen Hessen

4. SchulKinoWochen Hessen

 

4. SchulKinoWochen Hessen - Countdown für Anmeldungen läuft
Vom 1. – 12. März 2010 erleben über 40.000 SchülerInnen den Kinosaal als Klassenzimmer. Mit dem unterrichtsrelevanten Angebot fördern die SchulKinoWochen die Filmkompetenz Heranwachsender und vermitteln Filmkultur.
Anmeldungen werden auch während den SchulKinoWochen Hessen noch zu Filmvorstellungen mit freien Plätze angenommen. Bitte setzen Sie sich bei Interesse direkt telefonisch mit dem Projektbüro in Verbindung. Der Eintrittspreis beträgt pro SchülerIn 3 Euro.
Zum Auftakt für die Region Nord- und Südhessen gastieren die SchulKinoWochen in diesem Jahr in Darmstadt. Dort eröffnen im Programmkino Rex am Montag, den 1. März, Veranstalter, Förderer und RegisseurInnen den Spielbetrieb der 4. SchulKinoWochen Hessen. Gezeigt wird die eigens zusammengestellte Kurzfilmreihe Glaube, Liebe, Hoffnung (ab 8. Klasse). 
In der Region RheinMain und Mittelhessen starten die SchulKinoWochen Hessen am Montag, den 8. März im CineStar Metropolis in Frankfurt mit einem besonderen Auftritt: Der Scherenschnittfilm Däumelinchen wird von Chorkindern der 1. bis 4. Klasse der Phorms Schule Frankfurt LIVE vertont.

 

Fortbildungsreihe FILMSEHEN – FILMVERSTEHEN im März:
Sa, 27.02. | 10:00-17:00 | Bewegte Bilder | Kulturhaus Schlüchtern
Di, 16.03. | 14:30-17:30 | Filmpädagogische Workshops im Unterricht | Medienzentrum  Heppenheim
Mi, 17.03. | 14:30-17:30 | Filmtrailer | Medienzentrum Marburg
Do, 18.03. | 14:30-17:30 | Dokumentarfilm im Unterricht | Medienzentrum Biedenkopf
Fr, 19.03. | 9:00-16:30 | Ich zeige dir ein Stück aus der Wirklichkeit. Einstellung im Film | Medienzentrum Frankfurt
Sa, 20.03. | 10:00-17:00 | Ich zeige dir ein Stück aus der Wirklichkeit. Einstellung im Film | Medienprojektzentrum Fulda
Bei den Workshops PRAXIS FILMVERMITTLUNG kann ein Referent für die Filmvermittlung im Unterricht gebucht werden.
Alle Informationen und Termine für Fortbildungen im April und Mai sind auf der Internetseite www.schulkinowochen-hessen.de abrufbar.

 

Kontakt:
Projektbüro SchulKinoWochen Hessen
Tel.: 069 / 961 220 681
E-Mail: hessen@schulkinowochen.de
www.schulkinowochen-hessen.de

     
   
Aktuelles
     

Jugend-Film-Jury 2010

 

 

Jugend-Film-Jury 2010 - KritikerInnen gesucht!
Das Deutsche Filminstitut sucht Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren für die Jugend-Film-Jury, die von Ende März 2010 bis Anfang 2011 zum dritten Mal stattfindet. Neben der Vermittlung von Filmkultur und Medienkompetenz ist es Ziel des Projektes die kritische Meinungsbildung und das kreative Schreiben zu fördern.


Wir suchen:
Filminteressierte Jugendliche, die Lust und Zeit haben, mit uns jede Woche ungewöhnliche Filme der vergangenen Jahrzehnte zu sehen: Was ist die Meinung der Schülerinnen und Schüler, wie beurteilen sie die Beiträge, wie wirken die Werke auf sie? Insgesamt sichtet und analysiert  die Jury an wöchentlichen Terminen über zwanzig Kurz- und Spielfilme.
Die Aufgaben:
Die TeilnehmerInnen treffen aus den gesichteten Filmen eine Auswahl und begründen diese mit ihren eigenen Worten. Die selbst formulierten Filmkritiken veröffentlichen wir in einer Broschüre.


Wir bieten:

  • ein ganztägiges Schreibseminar
  • ein ganztägiges Rhetorikseminar
  • ein einwöchiges Praktikum bei der Stadtredaktion einer Tageszeitung
  • eine Öffentlichkeit für die Meinung der Jugendlichen
  • und viele neue und überraschende Filmerlebnisse

 

Wer mitmachen will, sollte sich bis zum 15. März per E-mail melden bei: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de.
Wir laden Interessierte dann zu einem Informationsgespräch ein, um alle weiteren Fragen zu klären.

 

Im Kooperation mit

logo

   
Internationales Kinderfilmfestival LUCAS  

LUCAS School Kurzfilmedition
Wir freuen uns, dass die im letzten Newsletter vorgestellte Kurzfilmedition auf der Berlinale so positiv aufgenommen wurde. Inzwischen erreichen das Festivalbüro zahlreiche Anfragen. Zusammen mit dem erweiterten Pädagogischen Begleitmaterial sind die sieben Kurzfilme ab Mitte März ausschließlich für den medienpädagogischen Einsatz an Schulen erhältlich.
Die im Rahmen des von der PwC-Stiftung Jugend-Bildung-Kultur unterstützen Programms LUCAS School konzipierte Zusammenstellung umfasst die Titel Der Jaguar (Jaguaren), Die geschwätzige Maus (Le mulot menteur), Jospehs Schnecken (Les escargots de Joseph), Eine Giraffe im Regen (Une girafe sous la pluie), Crybaby (Pusling), Anna Lovenstein und Gargoyle. Die Auswahl reicht vom Animations- bis zum Realfilm und ermöglicht einem deutschsprachigen Publikum erstmals, überhaupt Kurzfilme des LUCAS-Wettbewerbs außerhalb des Festivals zu sehen.

 

Bei Interesse und Fragen bezüglich der ersten LUCAS Kurzfilmedition wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@lucasfilmfestival.de oder telefonisch an das Festivalbüro unter Tel.: 069-961 220 670.
 
 

Mit besten Grüßen vom Museumsufer!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Machen Sie mit bei der längsten Spendenrolle der Welt – unterstützen Sie das neue Filmmuseum direkt und aktiv, sagen Sie uns in einem Clip, warum Sie das Kino lieben und senden Sie uns diesen für unsere Internetseite. Spenden können Sie –  auch online – hier!

Wenn Sie unseren Newsletter weiterempfehlen möchten, klicken Sie bitte hier.


Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier.

     
footer