Dif Logo  
DFM Logo
     
Newsletter – Angebote für Kinder und Jugendliche
   
     

Newsletter – Angebote für Kinder und Jugendliche im Januar

Liebe Eltern, liebe LehrerInnen,
liebe BesucherInnen des Deutschen Filmmuseums,

für Ihr Interesse an unserem Programm und unserer Arbeit im zurückliegenden Jahr bedanken wir uns herzlich und wünschen Ihnen Glück und Erfolg in den kommenden zwölf Monaten. 2010 bauen wir für Sie das neue Filmmuseum am Frankfurter Museumsufer. Trotz der Spielpause müssen Sie jedoch nicht auf uns verzichten – über Ausstellungen, Filmreihen und Festivals informiert Sie dieser Newsletter sowie www.das-neue-filmmuseum.de.

Auch das englischsprachige Festival für SchülerInnen und Schüler ist im Juni wieder zu Gast in Frankfurt: Britfilms 3 zeigt ein hochaktuelles Filmprogramm im Original mit Untertiteln, das sich für Sprachanfänger ab 8 Jahren ebenso eignet, wie für SchülerInnen der Mittel- und Oberstufe. Das komplette Programm sowie Unterrichtsmaterial in Englisch zu allen Filmen der Reihe finden Sie bereits hier.

Gerne können Sie auch unsere MitarbeiterInnen direkt ansprechen:

Information Museumspädagogik:
Tel.: 069 - 961 220 223
Email: museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen.

     
   
Museumspaedagogik
     
Schule des Sehens: „Filmanalyse im Kino“   Schule des Sehens: „Filmanalyse im Kino“
Die Veranstaltung „Filmanalyse im Kino“ findet mit Unterstützung der Saalbau GmbH vormittags im Cinestar Metropolis am Eschenheimer Turm statt. Unter fachkundiger Leitung können Lehrkräfte und ihre Klassen thematisch zusammengestellte Kurzfilme sehen und diskutieren. Derzeit bieten wir drei unterschiedliche Programme an: Filmsprache, Filmpioniere und Trickfilm. mehr
     
Kindergeburtstag "Animationsfilm"   Kindergeburtstag "Animationsfilm"
Gemeinsam mit dem Museum für Kommunikation in Frankfurt bieten wir Animationsangebote für Kindergeburtstage am Wochenende an. Zur Sonderausstellung Janosch: Grafiken und Aquarelle (bis 31. Januar 2010) können Trickfilme in Legetricktechnik gefertigt werden, die eine ganz eigene Tigerenten-Geschichte oder ein selbsterdachtes Abenteuer erzählen. mehr

Anmeldungen:
Frau Barbara Brand
Museum für Kommunikation
Tel.: 069 – 6060321
E-Mail: b.brand@mspt.de

     
   
Festivals
     
4. SchulKinoWochen Hessen

4. SchulKinoWochen Hessen

  4. SchulKinoWochen Hessen
Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen!
Für Schulklassen öffnen vom 1. bis 12. März 2010 landesweit 81 Kinos ihre Säle und präsentieren ein facettenreiches Filmprogramm. Bei ausgesuchten Vorstellungen sind Filmschaffende eingeladen, um mit Schülerinnen und Schülern zu diskutieren. Für alle Filme steht pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung.
FOCUS Kurzfilm: Vier Kurzfilmreihen veranschaulichen exemplarisch die ganze Vielfalt filmsprachlicher Mittel und Erzählweisen. Die Programme werden von einem Medienpädagogen moderiert.
Fortbildungsreihe FILMSEHEN – FILMVERSTEHEN: Am Donnerstag, dem 26. Januar 2010 stellt sich das Filmarchiv Wiesbaden vor und informiert über Möglichkeiten das Angebot für unterrichtsrelevante Filmrecherche zu nutzen.
Bei den Workshops PRAXIS FILMVERMITTLUNG kann ein Referent für die Filmvermittlung im Unterricht gebucht werden.
Am Mittwoch, dem 3. Februar lädt das E-Kino Frankfurt zusammen mit den SchulKinoWochen Hessen zur Informations- und Filmveranstaltung Mit der Klasse ins Kino ein: Im Mittelpunkt der Fortbildung steht die Frage, welche Filme sich für den Unterricht besonders gut eignen und welche Aspekte der Filmvermittlung dabei zu beachten sind. Anhand von Trailern werden ausgewählte und aktuelle Filme vorgestellt, die in verschiedenen Alterstufen für den Unterricht gut geeignet sind. Daran anschließend startet der Workshop "Filmgespräch im Unterricht". Am Beispiel des Films Leroy aus dem Programm der 4. SchulKinoWochen Hessen 2010 erläutert Filmpädagoge Julian Namé grundlegende Techniken der Filmeinführung und Möglichkeiten für das anschließende Filmgespräch mit Heranwachsenden. Leroy wird in voller Länge gezeigt.
Anmeldungen nimmt ab sofort das Projektbüro im Deutschen Filminstitut - DIF entgegen. Anmeldeschluss ist der 19. Februar 2010. Der Eintrittspreis beträgt pro SchülerIn 3 Euro.Alle Informationen und Termine finden sich im 32-seitigen Filmprogrammheft, das an alle Schulen verschickt wird sowie auf der Internetseite www.schulkinowochen-hessen.de.

Kontakt:
Projektbüro SchulKinoWochen Hessen
Tel.: 069 / 961 220 681
E-Mail: hessen@schulkinowochen.de
www.schulkinowochen-hessen.de

     
 
Mit besten Grüßen vom Museumsufer!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wenn Sie unseren Newsletter weiterempfehlen möchten, klicken Sie bitte hier.
Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier.

     
footer

Museumspädagogik Festivals